Circulyzer GmbH

Ansprechperson: Markus Bauer

E-Mail: markus.bauer@circulyzer.at

Website: www.circulyzer.at

Beschreibung des Unternehmens & Klimaschutzbeitrag

Die Circulyzer GmbH entwickelt, plant und baut Anlagen für die nass-mechanische Aufbereitung von altkunststoffhaltigen Abfallfraktionen. Die nach Kundenwunsch maßgeschneiderten Anlagenkonzepte ermöglichen eine effiziente Rückgewinnung des Wertstoffs Kunststoff für ein Recycling. Unsere neu entwickelte Technologie zeichnet sich durch ihre Einfachheit und Robustheit, gepaart mit einer effizienten Trennung unter hohem Durchsatz und in Folge geringer Aufbereitungskosten aus.

Als Spin- off der Montanuniversität Leoben verfügen wir über 10 Jahre Erfahrung in der Erforschung und Analyse diverser Technologien zur Kunststofftrennung. Unsere Stärken liegen in der Konzeption neuer Prozessketten, da wir nicht davor zurückschrecken neue Wege zu gehen, ohne dabei auf Bewährtes zu verzichten. Dies spiegelt sich auch in unserer Kerntechnologie dem Zentrifugalkraftscheider (ZKS), einem zylindrischen Zyklon, in dem Partikelgemische sehr effizient in einem Schwimm- Sink Prozess nach ihrer unterschiedlichen Dichte separiert werden können. Dieser wurde ursprünglich für die Kohle- und Mineralrohstoffaufbereitung entwickelt und betrieben. Wir haben diesen einfachen und im Betrieb robusten Apparat für die Herausforderungen der Trennung und des Recyclings von altkunststoffhaltigen Abfallfraktionen adaptiert und optimiert. In Kombination mit weiteren Aggregaten angepasst je nach Kundenwunsch können wir heterogene, stärker verunreinigte Abfallfraktionen aufbereiten. Somit ist es theoretisch möglich zusätzliche 50 % an Altkunststoffen in Österreich insb. Polyolefine, die gegenwärtig verbrannt werden, bei flächendeckendem Einsatz für das Recycling, aus gemischten Abfallfraktionen rückzugewinnen.

Die Circulyzer GmbH wurde von Dr. Markus Bauer und Dr. Daniel Schwabl, zwei Verfahrenstechnikern mit Schwerpunkt Anlagenbau und Sekundärrohstoffaufbereitung, gegründet. An unserer Pilotanlage können wir sehr rasch und kostengünstig evaluieren, ob eine gewinnbringende Trennung diverser Materialien möglich ist.

Kategorie

Ich suche nach Finanzierung eines gesamten Unternehmens/Start-ups im Bereich Klimaschutz/Klimawandelanpassung.

Finanzierungsbedarf

€250.001 – €1.000.000

Themenbereich/e des Unternehmens

Bioökonomie/ Kreislaufwirtschaft/ Landwirtschaft/ Ernährung

Skip to content