Herbios Vertikalgarten GmbH

Ansprechperson: Manfred Perritsch

E-Mail: manfred@herbios.at

Website: www.herbios.at

Beschreibung des Unternehmens & Klimaschutzbeitrag

Herbios Vertikalgarten GmbH entwickelt und vertreibt vertikale Anbausysteme für biologisch wertvolle Lebensmittel auf Balkonen, Terrassen und sonstigen versiegelten Flächen. Wir schaffen mit unseren Lösungen die Möglichkeit, einen Teil der Ernährung mit frischen Salaten, Gemüse, Beerenobst und Kräutern als urbane Gärtner*innen selbst in die Hand zu nehmen. Mit der Installation und der Pflege vertikaler Nutzgärten schaffen unsere Kunden auf der Mikroebene einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Biodiversität, der Beschattung und Kühlung überhitzter Außenräume und dem Regenwassermanagement bei Starkregenereignissen. Unsere Vertikalbeete sind low energy gardens und benötigen lediglich natürliches Sonnenlicht und rund 5 Liter Wasser/m²Tag. Die Verwendung einer Tröpfchenbewässerung und von gesammeltem Regenwasser macht die Lebensmittelproduktion extrem ressourcensparend und CO2-frei. Unsere Modellreihe Natur ist aus heimischem Lärchenholz und wird mit  einem Bio-Vertikalbeetsubstrat, das wir gemeinsam mit heimischen Lieferanten entwickelt haben, befüllt.  Unser Produktkonzept wird von Kunden in ganz Europa begeistert aufgenommen. Auch die Fachwelt in der biologischen Landwirtschaft ist von unseren Anbausystemen überzeugt, was zur Auszeichnung des Bioproduktes des Jahres 2023 in der Kategorie Bio-Garten verliehen durch  Bio Austria und Biorama geführt hat. Im laufenden FFG Projekt ESSBAR (Nr. 39128869) werden sowohl die jährlich erzielbaren Erträge der im Projekt entwickelten Herbios  Balkongarten-Module als auch deren mikroklimatischen Leistungen durch die Universität für Bodenkultur Wien erhoben. Unsere eigenen Messungen weisen auf Erntemengen von rund 30 kg/m² vertikaler Anbaufläche hin, die vor Ort geerntet und verzehrt werden können.

Weiters kann davon ausgegangen werden, dass die mikroklimatischen Leistungen unserer Beete denen von Fassadenbegrünungen entsprechen (siehe Leitfaden Fassadenbegrünung MA22 Wien 2019).
EU Taxonomie: Baugewerbe und Immobilien

Kategorie

Ich suche nach Finanzierung eines gesamten Unternehmens/Start-ups im Bereich Klimaschutz/Klimawandelanpassung.

Finanzierungsbedarf

€250.001 – €1.000.000

Themenbereich/e des Unternehmens

Bioökonomie/ Kreislaufwirtschaft/ Landwirtschaft/ Ernährung, Grüne Infrastruktur/ Bauen und Wohnen, Klimawandelanpassung

Skip to content